Einschalten - Losfahren! Und schon zaubert dir dein Elektrovelo ein Lächeln ins Gesicht.

 

Erklimme mühelos den Aufstieg zu dein Lieblingsausflugsziel, schleppe Kinder inklusive Wocheneinkauf gutgelaunt nach Hause und flitze unverschwitzt und unverschämt schnell von Termin zu Termin.

 

Jetzt heisst es auch für Biker: Einschalten - Losfahren! Mit unseren neuen E-Bikes von Flyer und Haibike verschmelzen Mountainbike und Elektrovelo miteinander. Das Resultat kann sich sehen lassen: kein Krampf, kein Stress - nur pure Freude an der Bewegung und der Natur.

Test Specialized Levo FSR Expert 6Fattie

20.02.2016 Specialized Turbo LEVO FSR 6Fattie Expert
Jetzt steht es also da - das E-Mountainbike mit dem ellenlangen Namen. Wir dürfen es 10 Tage lang testen, hiess es (nachdem wir schon letzten Sommer eine kurze Gelegenheit dazu hatten).

Also los! Fahrwerk einstellen, Akku ist auf 100%, Motor an und ab geht's. Doch halt, etwas Wichtiges ja nicht vergessen: warme Kleider. Wegen dem hohen Tempo (auch aufwärts) ist die Auskühlung deutlich stärker. Schwitzen? Darf Mann, muss man aber nicht... ha, ha.

Die ersten Meter sind unaufgeregt. Das LEVO huscht ab, der Motor surrt leise. Welchen Trail soll ich nur fahren? Ich entscheide mich abends für die Chickenriver- / Kohlgrubenroute und am nächsten Morgen für den Soustutz rauf auf Genskernen.
Ich kann euch sagen, ich kletterte noch nie mit einem E-Mountainbike so ring, wie mit dem LEVO. Starke Motorunterstützung, eine tolle Geometrie und die perfekte Übersetzung auch für 30% Anstiege - Chapeau! Den Genskernensoustutz schneebedeckt fahren - das will was heissen! Besser so, denke ich, eine Schiebehilfe suche ich nämlich vergeblich.

 

So, und dann geht es bekanntlich auch wieder runter;-) Einmal Garteggseite über verschneite Seiten und schöne Waldwege, einmal von der Scheidegg runter Richtung Neuenschwand und Horben, Diretissima bitteschön. Genau dieses Gefühl von Sicherheit, das ich schon letzten Sommer beim Testride in Leogang (A) so geliebt habe, ist sofort wieder da. Wunderbar ausbalanciert ist er, der schöne Rahmen mit integriertem Akku und Motor. Federweg ist genug vorhanden. Die 3"-6Fattie Räder mit nur 0.6 Bar Druck krallen sich im kalten Boden förmlich fest und geben ein grandioses Sicherheitsgefühl. Dass das Bike gut 21kg wiegt, stört mich in keinem Moment. Im Gegenteil - es verstärkt noch die Sicherheit. Das LEVO bewegt sich immer souverän und besitzt ein tolles Handling. Schnelle Kurfen liebt es genau so wie weite Sprünge. Leider ist der Talboden viel zu schnell erreicht! Aber was solls? Mache ich halt kehrt und fahre gleich nochmals hoch, der Akku ist ja noch nicht leer. So 30-35km und 1000-1200Hm liegen drin. Gut so.

 

Ah, und jetzt noch die negativen Punkte:

  • Die Behörden werden das LEVO in der Schweiz wohl verbieten. Es fällt unter das Betäubungsmittelgesetz. Es macht süchtig.
  • Die Woche ist um und Jonny von Specialized holt das LEVO leider wieder ab.
  • mein unmotorisiertes Stumpjumper ist vor Eifersucht ganz grün geworden.

Flyer TS-Serie  >>> Flyer-Website
Na, wer sagt's denn? Geht doch! Ein wunderschönes E-Bike. Ganz schlicht, sehr flink und elegant wie kaum ein Elektrovelo zuvor.

Wahlweise als Version bis 25km/h oder als schneller Flitzer bis 45km/h. Zwei Rahmenformen mit zwei Farben stehen zur Auswahl (Trapezrahmen weiss / Herrenrahmen schwarz).

Haibike SDuro - das YAMAHA-Bike  >>>Haibike-Website

Der bringt deine Kette zum Glühen. Der völlig neue YAMAHA-Motor gibt dir die Power ab dem ersten Moment. Einzigartig auch die Möglichkeit eine vordere Schaltung zu montieren. Für noch mehr Gänge mit noch feinerer Abstufung.

Dazu kommt üppiger Federweg, viel Bodenfreiheit, wendige Geometrie und das unverwechselbare junge Haibike-Design. Das verspricht Spass und Freude auf den Trails - bergab UND bergauf!