Geboren 1976, seit einer Ewigkeit mit Regine zusammen und Vater von Andri, Ursina, Marietta und Luzia. Ich wohne in der Gemeinde Eggiwil und pendle von da täglich mit den verschiedensten Zweirädern nach Langnau in die Velogarage und zurück. Als Hochbauzeichner machte ich mit 24 Jahren mein Hobby zum Beruf und startete in Zollikofen eine Velomechanikerlehre.

 

Ich habe eine ausgeprägte Schwäche für alles, was leicht ist. Zugunsten von ein paar mickrigen Grämmchen verzichte ich gerne auch auf Komfort.

 

Mein aktuelles Spassbike ist das Specialized Stumpjumper EVO Expert Carbon. Kaum zu glauben, aber dank den grossen 29"-Laufräder fahre ich heute Trails, bei denen ich bis anhin noch ehrfürchtig abgestiegen bin. Üppiger Federweg, spritzig, wendig, einfach geil.

Ach übrigens: Es geht auch mit wenig Gängen (Sram 1x11) und mit wenig Luft (Tubeless 0.7Bar). Nur auf etwas würde ich nie mehr verzichten - die absenkbare Sattelstütze. Hoch und runter im Sekundentakt.

 

Abwechslung muss sein. Das gilt auch für eingefleischte Biker. Wer schon mal auf Asphalt mit dem Stollenrad von einem Gümmeler versägt wurde, kann ein Liedchen davon singen. Einen Pass mit dem Bike bezwingen - ein Murks. Mit dem Rennrad - reinster Hochgenuss!
Rennradfahren ist Eleganz, Leichtigkeit, Speed und Suplesse. Ich bin in den warmen Sommermonaten öfters mit dem Rennrad unterwegs. Einem Specialized Allez. Ein simpler Alurahmen? Mitnichten -  Allez ist Alurahmenbau in Perfektion. Wahnsinnig sexy!

Natürlich wäre für mich ein komfortables Specialized Roubaix die bessere Wahl - bloss: Das ist aber eben nicht so leicht...